Rückblick 2021

Rückblick 2021

 

Begeisternder LU Couture Fashion Day 2021

Hauptsponsoren: Schmid Gruppe, Schmid Unternehmerstiftung - JTI
Sponsoren: Achermann Schmuck Stans - La Biosthetique Paris - Pack Easy - Swisslos - Auviso - Realsmart Immo AG - Marguerites Make Up School - Simi’s Event GmbH - Walder Schuhe

 

Haute Couture Abendroben von Lisbeth Egli

Model im Blue Wedding Kleid, begleitet von ihrer Jungdesignerin

LU Couture Outfit aus aktueller Herbst/Winter Kollektion

 

„Mode ist mehr als Kleidung. Mode ist Kommunikation. Mit modischen Hüllen können Aussagen gemacht werden - und wenn sie das tun verweisen sie auf etwas Umfassenderes. Moden sind teil eines kollektiven Lebensstils.“
Georges T. Roos, Zukunftsforscher

An ihrem Fashion Day vom Samstag, 27. November 2021 im Hotel Schweizerhof Luzern begeisterte LU Couture zum sechsten Mal ihr Publikum mit einem spannenden Programm. In einmaligem Ambiente des Zeugheersaals erlebten die rund 600 Gäste wiederum grossartige Mode aus lokaler Herstellung, viele bekannte Persönlichkeiten aus der Modeszene, gefühlvolle Musik und ein spannendes Referat. Moderiert wurden die Events von der TV-Legende Kurt Aeschbacher. Der Kunst- und Modeliebhaber führte souverän mit viel Herz und Charme durch die Shows.

 

Ex-Miss Schweiz Bianca Sissing in einem aus “Stoff gewordenen Edelmetall-Kleid” von Achermann Schmuck

Thomas Odermatt im Scabal-Anzug mit Pack Easy Reisegepäck

 
 

Ex-Miss Schweiz Anita Buri, Ex-Miss Schweiz Jastina Doreen Riederer und Katharina Wigger präsentieren die neue NILE Kollektion

 

Eindrückliche Mode-Highlights, präsentiert von ehemaligen Missen

Begonnen haben die je 1 ½ Stunden dauernden Shows mit einem Defilee der neusten Herbstlinie von LU Couture, danach folgten die Präsentationen der Blue Wedding-Kollektion der Lernenden sowie die einzigartigen Outfits des Gastlabels NILE. Im Schlussdefilee wurden die unverwechselbaren Abendroben aus dem reichen Fundus von Lisbeth Egli präsentiert, welche sie in Zusammenarbeit mit LU Couture neu gestylt hatte. Ausserdem zeigten die Models trendige Taschen und Trolleys des Schweizer Traditionsunternehmens Pack Easy und Achermann Schmuck Stans verwandelte eines der Festkleider zu einem Unikat, zu einem aus „Stoff gewordenen Edelmetall“.

 

Kurt Aeschbacher im Gespräch mit Sylvie Merlo, Circular Clothing

…mit Marion Klein, Pack Easy

…mit Lisbeth Egli Haute Couture

…mit Franziska Achermann, Achermann Schmuck Stans

 

Zwischen den Defilees fanden zum Thema „Nachhaltigkeit in der Mode“ Gespräche mit Marion Klein von Pack Easy, Franziska Achermann von Achermann Schmuck Stans, Sylvie Merlo von Circular Clothing und Thomas Odermatt von der Zentralschweizer Handelskammer IHZ, statt. Unmissverständlich wurde der Fast-Fashion-Kultur eine Absage erteilt. Die Zukunft bei der Herstellung der Bekleidung, bei den Gütern des täglichen Bedarfs aber auch bei den Luxusprodukten müsse unter anderem heissen: Wiederverwendung der Materialien, Einsatz von erneuerbaren Energien und Einhaltung strenger Sozialstandards.

Ex-Miss Schweiz Jastina Doreen Riederer in einem Abendkleid von Lisbeth Egli

Diego Boronat und Mia Augsburger in romantischer Abendmode von Lisbeth Egli

Lisbeth Egli, die Grande Dame der Haute Couture, war eine der Stargäste des Events. Seit vielen Jahren unterstützt sie die LU Couture-Fashionschool, indem sie den talentiertesten Lernenden mehrwöchige Praktika in ihrem Atelier in Egolzwil ermöglicht um mit ihrer grossen Erfahrung den Jungdesignern das anspruchsvolle Haute Couture-Handwerk zu vermitteln.

 

Savka Masavukovic präsentiert ein Blue Wedding Brautkleid

Model Diego Boronat gekleidet mit Hose und Jacke aus dem Blue Wedding Projekt

 
 

LU Business by LU Couture

LU Business by LU Couture und Scabal mit
Pack Easy Reisegepäck

 

Herausragende Kollektion der Jungdesigner

Die Jungdesigner der LU Couture präsentierten ihre eigene limitierte, sorgsam in Handarbeit hergestellte Kollektion namens „Blue Wedding“. Diese aus Jeans-Stoffen hergestellten Hochzeitskleider widerspiegeln auf eindrückliche Weise das grosse schöpferische Potential der Lernenden. Vom Publikum wurden die Outfits mit grosser Begeisterung aufgenommen.

 
 
 

Georges T. Roos
Im Vorabendprogramm widmete sich der Luzerner Zukunftsforscher Georges T. Roos in einem exklusiven und bemerkenswerten Referat dem Thema: „Mode: Mehr als Zeitgeist? Der Zukunftsforscher auf der Suche nach der Zukunft in der Mode“.

Referat ansehen

 

Die vier Schweizer Tenöre I Quattro

 

Referent und Zukunftsforscher Georges T. Roos im Gespräch mit Kurt Aeschbacher

I Quattro
Für musikalisch-emotionale Momente ganz nach dem Motto „Mode ist Musik für die Augen“ sorgten die vier Schweizer Tenöre, Daniel Benz, Matthias Aeberhard, Simon Jäger und Samuel Klauser. I Quattro ist seit 2009 fester Bestandteil der Schweizer Musikszene und wurde mit zahlreichen Gold- und Platinawards ausgezeichnet. Zu ihrem Repertoire gehören Evergreens, Popsongs, Filmklassiker sowie Werke aus Oper und Operette. Am Fashion Day erfreuten die Tenöre die Gäste mit Klassikern wie „Heaven“, „Adesso tu“ oder „Tornerò“.

 

Haute Couture von Lisbeth Egli

Haute Couture von Lisbeth Egli

Geschäftsleiterin Rufina Hümmer mit Jungdesignern von LU Couture

 

Dank

Peter Dietschi, Organisator, Rolf Nungesser, Produzent, Rufina Hümmer, Geschäftsleiterin,
Kurt Aeschbacher, Moderator (v.l.n.r)

LU Couture, die Fashionschool und die Organisatoren des Events schätzen sich sehr dankbar und glücklich über den grossen Erfolg des diesjährigen Fashion Day.

Grossen Dank gebührt allen Mitwirkenden und insbesondere den Sponsoren und Partnern für die grosszügige finanzielle Unterstützung:

 

Hauptsponsoren:
Schmid Gruppe - Schmid Unternehmerstiftung
JTI

Sponsoren:
Achermann Schmuck Stans
La Biosthetique Paris
Pack Easy
Swisslos
Auviso
Realsmart Immo AG
Marguerites Make Up School
Simi’s Event GmbH
Walder Schuhe

Fashion Partner:
NILE
Scabal
Lisbeth Egli Haute Couture
Le Coupon

Medien Partner:
Luzerner Zeitung
ft.medien.ch

„Mode ist nicht als Seismograph des Künftigen zu verstehen sondern vielmehr als das Fest der Verwandlung, der Verkleidung im besten Sinne, als Rausch der Farben, Formen und Sinnen, als Manifestation des Kreativen. Die Mode glaubt an den ganzen Olymp des Scheins. Das ist nicht wenig, auch wenn es oberflächlich ist. Auch wenn Mode zumeist nichts weiter ausdrückt als den Zeitgeist.“
Georges T. Roos, Zukunftsforscher

 

Fashion Show Finale, Foto: Silvia Flück

Text: Peter Dietschi
Fotos: Ivo Arnet

Zurück zum Blog